Bad Hévíz: Ein toller Ort zum Baden und Entspannen

Bad Hévíz an der ungarischen Bäderstraße liefert viele gute Gründe für einen Genuss-Urlaub. Wer Entspannung sucht, Rad fahren, wandern und Kultur erleben möchte, liegt hier garantiert richtig.

Bad Hévíz ist stolz auf den schönsten natürlichen Thermalsee der Welt (47.500 m2 Fläche)..Dieser ist mit bis zu 38°C im Sommer sowie 24°C im Winter ganzjährig ein Badegenuss. Bad Hévíz liegt an der westungarischen Bäderstraße im Komitat Zala, nur sechs Kilometer vom Balaton entfernt. 210 Kilometer sind es von Budapest nach Bad Hévíz, 190 Kilometer von Wien und 170 Kilometer von Graz. Der außergewöhnliche Thermalsee ist also mit dem Auto einfach erreichbar. Es gibt auch bequeme Transfermöglichkeiten durch Direktflüge, Thermenshuttles und Kleinbusse mit Haustür-Abholung.

Naturschätze, Wander- und Radwege

An der Bad Hévízer Esplanade lassen sich viele exotische, immergrüne Bäume bewundern, am Thermalsee die blühenden lilaroten und weißen Seerosen. Die Blütezeit der streng geschützten Lotuspflanzen beginnt im Frühsommer und dauert bis Ende November. Bad Hévíz umgibt ein dichtes Netz an Rad- und Wanderwegen – Leih-Bikes gibt es mehreren Orten. Auf Burgruinen im Umkreis wie Tátika, Szigliget oder Sümeg wird das Mittelalter lebendig. Absolut empfehlenswert ist das barocke Schloss Festetics in Keszthely.

Gesunder Spa(ss) für alle

Zusätzlich zum Baden im Thermalsee werden in Thermalbädern der modernen Bad Hévízer Spa- und Wellnesshotels auch Kuren zur Vorbeugung, Erholung und zum Stress-Abbau angeboten. Ergänzende Massagen, Packungen sowie Medical Wellness- und Spa-Behandlungen können ebenso gebucht werden. www.spaheviz.de, www.facebook.com/bad.heviz, www.instagram.com/iloveheviz

WhatsApp chat